Wir über uns

Unser Leitbild.

Wir sind...

... eine kommunale nach Innovation strebende Bildungseinrichtung für Berufe des Gesundheits- und Sozialwesens, die zu großen Teilen aus öffentlichen Mitteln finanziert wird und daher in einer besonderen gesellschaftlichen Verantwortung steht.

Als 100 % Tochter des Kreises Mettmann sind wir ein fester Bestandteil des öffentlich verantworteten Bildungswesens im Kreis Mettmann und der umliegenden Städte.

Wir setzen unsere pädagogische Kompetenz zeitgemäß, dynamisch und zielgerichtet um.

Wir treten ein für...

... die Werte der Demokratie, der Toleranz im sozialen Miteinander insbesondere auch für Menschen mit unterschiedlichen natio-ethno-kulturellen Hintergründen, Religionen, Wertehaltungen und Lebensentwürfen, der Stärkung der Dialogfähigkeit, der Offenheit für neue Erfahrungen, der Chancengleichheit aller Menschen und Geschlechtergerechtigkeit.

Der Philosophie der Bildungsakademie liegt ein humanistisches Menschenbild zugrunde.

Wir sind im Spektrum demokratischer Positionen weltanschaulich und parteipolitisch ungebunden.

Wir sehen die zunehmende Unterschiedlichkeit und Vielfältigkeit bei den Auszubildenden, Weiterbildungsteilnehmer/innen, Student/innen und in der Mitarbeiterschaft des Gesundheits- und Sozialwesens und deren „Dienstleistungsempfänger/innen“ als Bereicherung.

Die vorhandene natio-ethno-kulturelle Differenz und Pluralität ist für uns eine bedeutende Triebfeder für gesellschaftliche Entwicklung, Veränderung und auch Modernisierung. „Migrationsandere“ brachten und bringen neues Wissen, Erfahrungen, Sprachen, Sichtweisen und Perspektiven und steigern so den Wissenstransfer zum Nutzen aller und setzen zusätzlich Kreativität frei.

Wir fördern...

... die Weiterentwicklung der interkulturellen Kompetenz aller Mitarbeiter/innen und Bildungsteilnehmer/innen nach allen uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Sie ist uns im Hinblick auf eine Gesellschaft, in der Menschen aus unterschiedlichen natio-ethno-kulturellen Hintergründen zusammenleben und arbeiten, ein zentrales Bildungsziel. Die Anerkennung der unterschiedlichen kulturellen Lebensformen und –praxen ist die Richtschnur unseres inter- und multikulturellen Ansatzes. Dies hat die Bildungsakademie durch die Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“  nach außen bekräftigt.

Die Bildungsakademie entwickelt dabei kontinuierlich und nachhaltig wirkende Projekte, Aktivitäten und Initiativen mit der Zielrichtung vorhandene Ausgrenzungen, Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu erkennen, zu benennen und zu überwinden.

Wir verstehen...

... das Dienstleistungsprodukt „Bildung“ zugleich als Wert und Grundrecht für alle. Uns ist deutlich, dass Lernende, wie auch Betriebe, an der Entstehung des Produkts „berufliche Bildung“ beteiligt sind und deren Qualität maßgeblich gestalten und mitbestimmen. Daher ist uns die Stärkung der Lernortkooperation zwischen den Lernorten „Theorie“ und „Praxis“ ein besonderes Anliegen.

Als emotionales Fundament muss Bildung für uns motivieren und uns als subjektiv bedeutsame (Ermöglichungs-) Handlung für den Menschen persönlich relevant sein. Lernen ist daher für uns mit Aspekten wie Freude, Erlebnis, Gemeinschaft, Entwicklung und Chancen verbunden.

Wir verbessern...

... unsere Strukturen und Prozesse kontinuierlich durch ein effektives Qualitätsmanagement. Gelungenes Lernen folgt für uns dabei dem Leitgedanken des lebensbegleitenden Lernens. Wir begleiten und fördern Menschen auf ihrem biografischen Bildungsweg. Deshalb setzen wir uns unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und –biografien für die Realisierung individueller Lern- und Lebensziele ein.

Wir achten...

... die Menschenwürde, das Recht auf Selbstbestimmung und die Eigenverantwortung. Sie bilden das Fundament unserer Arbeit.

Wir stehen für ein kooperatives und wertschätzendes Miteinander, das auf eigenverantwortlichem Handeln aufbaut.

Wir stellen uns...

... dem Wandel in unserer Gesellschaft. Deutschland und somit auch der Kreis Mettmann sind reifer und bunter geworden. Diversity und der fortschreitende demografische Wandel stellen für die Bildungsakademie eine Herausforderung und Chance zugleich dar. Immer weniger junge Menschen werden mit immer mehr älteren und hochbetagten Menschen zusammenleben. Der Wettbewerb um Nachwuchs-, Fach- und Führungskräfte wird sich zunehmend verschärft. Der Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund hat kontinuierlich zugenommen und wird weiter steigen.

Für das Gesundheits- und Sozialwesen bringt dieser Wandel der Bevölkerung größte Herausforderungen mit sich. Einerseits können die Menschen mit einem langen wirtschaftlich gesicherten und über lange Zeit in guter Gesundheit verbrachten Leben rechnen. Andererseits benötigen aber zukünftig immer mehr ältere Menschen mit Gebrechlichkeit, Behinderungen und chronischen Krankheiten eine ihren Bedürfnissen entsprechende Behandlung und Pflege.

Die Bildungsakademie beteiligt sich an gesamtstrategischen Ansätzen, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden.

Wir fördern insbesondere...

  • die Profilbildung der Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen
  • die Bündelung und den Austausch von Sach- und Expertenwissen zu zentralen Leitthemen im Gesundheits- und Sozialwesen
  • die Verbesserung des Branchen- und Berufsimages im Gesundheits- und Sozialwesen
  • die Berufswerbung von Gesundheits- und Sozialberufen
  • die Berufsausbildung in den Arbeitsfeldern Alten- und Behindertenhilfe, Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungsdienst sowie Fort- und Weiterbildungen
  • die Durchführung von Maßnahmen, die der Berufsvorbereitung sowie dem Berufserhalt bzw. dem Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit dienen
  • die Entwicklung, Schaffung und Förderung von Bildungsangeboten für Fachkräfte des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Beratung und Coaching von Bildungsteilnehmer/innen und von Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • die Lebensqualität für pflegebedürftige Menschen in der Gesellschaft durch Unterstützung einer Neuausrichtung der kommunalen Senioren- und Behindertenpolitik und der Entwicklung neuer Wohnformen für pflegebedürftige Menschen
  • innovative Lösungen für die Infrastruktur, Kinder- und Familienfreundlichkeit in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft bis hin zu Fragen, wie das Zusammenleben der Generationen in der Region gestaltet oder eine lokale Verbundenheit hergestellt werden kann
  • das bürgerschaftliche Engagement
  • die Verbesserung von Lebens-, Bildungs- und Arbeitsstrukturen, die die Akzeptanz, Aufnahme und Integration von Migranten erhöhen

Wir streben...

... in allen Stufen des Bildungsangebotes einen hohen Lernerfolg an.

Wir setzen dazu zeitgemäße Lehr- und Lernformen ein. Diese sollen Meta- und Schlüsselkompetenzen vermitteln sowie vernetztes Denken und Handeln fördern.

Wir achten auf die Entwicklung einer ganzheitlichen Lernfähigkeit und einer weiterführenden Lernbereitschaft.

Wir fördern die Entwicklung der Persönlichkeit.

Wir schaffen Voraussetzungen für Erfolgserlebnisse, die motivieren und das persönliche und berufsbezogene Selbstwertgefühl heben.

Wir bieten...

  • individuelle und betriebliche Bildungs- und Organisationsberatung
  • berufsvorbereitende und –orientierte Bildungsmaßnahmen
  • Qualifizierungen zur / zum Demenzbegleiter/in
  • Ausbildung zur/ zum staatlich anerkannten Altenpfleger/in
  • Ausbildung zur/ zum staatlich anerkannten Altenpflegehelfer/in
  • Fachweiterbildungen wie Palliative Care für Pflegende
  • pädagogische Weiterbildungen wie Praxisanleitung in der Pflege und berufspraktische Ausbilderqualifikation für Rettungsdiensthelfer/innen
  • Weiterbildungen im Pflege- und Sozialmanagement
  • passgenaue und arbeitsplatznahe Bildungsangebote in Form von Seminaren auch in Ihrer Einrichtung
  • Hochschulstudium wie Bachelor of Arts in Business Administration, Bachelor of Arts in Education/ Berufspädagogik/ Pflegepädagogik, Master of Arts Pädagogik und Bildungsmanagement in Kooperation mit der Steinbeis Business Academy der Steinbeishochschule Berlin

Wir geben den Lernenden...

... die Möglichkeit, ihre berufliche Mobilität, Flexibilität und ihr berufliches Fortkommen zu verbessern und die Persönlichkeit weiter zu entfalten.

Wir orientieren uns bei der Entwicklung unserer Bildungsangebote an individuellen Bildungsbedürfnissen und am betrieblichen und gesellschaftlichen Bildungsbedarf.

Wir handeln pädagogisch glaubwürdig und achten die Persönlichkeit unserer Partner und Partnerinnen. Wir suchen die konstruktive Zusammenarbeit aller.

Wir schaffen ein gutes Klima für Arbeitszufriedenheit und Leistungsbereitschaft sowie für die Identifikation mit der Bildungsakademie und ihren Zielen.

Wir fördern die menschliche und fachliche Entfaltung und geben Schüler/innen, Teilnehmer/innen, Student/innen, haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter/innen Freiraum für Initiative und eigenverantwortliches Handeln.

Wir tragen eine besondere Verantwortung für...

... den Schutz der Menschenwürde hilfe- und pflegebedürftiger Menschen im Rahmen der bei uns ausgebildeten Berufe. Wir bilden Menschen in Berufen aus, in denen sie Menschen betreuen, die nicht immer ihre Wünsche, Bedürfnisse und Rechte selbst vertreten können. Diese Rechte sind Ausdruck der Achtung der Menschenwürde, sie sind daher auch in zahlreichen nationalen wie internationalen Rechtstexten (wie die „Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen“) verankert. Ziel dieser Charta ist es, die Rolle und die Rechtsstellung hilfe- und pflegebedürftiger Menschen zu stärken.

Die Bildungsakademie für Gesundheits- und Sozialberufe des Kreises Mettmann GmbH unterstützt diese Charta ausdrücklich. Dies hat die Bildungsakademie durch die Unterzeichnung der „Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen“  nach außen bekräftigt.

Wir sorgen durch...

... unsere Führung für Rahmenbedingungen, die die Erfüllung des Bildungsauftrages unterstützen.

Wir nutzen die Spielräume, die durch behördliche Erlasse, Weisungen vorgesetzter Stellen sowie innerhalb des finanziellen Rahmens gegeben sind und beachten die Wirtschaftlichkeit.

Wir verfolgen eine aktive...

... und offene Informationspolitik und schaffen damit eine Basis des Vertrauens nach innen und außen und stärken somit die Bedeutung und das Ansehen unserer Bildungsakademie und deren Bildungsgängen.

Wir pflegen Kontakte mit allen an der Bildungsakademie interessierten Gruppen und Menschen.

Wir suchen die Zusammenarbeit mit praktischen Ausbildungsbetrieben, Arbeitgebern, zuständigen Behörden, der Arbeitsagentur (bzw. ARGE), der Regionalagentur, Migrantenselbstorganisationen/vereinen, Berufsverbänden, Gewerkschaften und allgemein- und berufsbildenden Schulen sowie Hochschulen.

In der Öffentlichkeit und im kulturellen, religiösen und sozialen Leben der Region sind wir aktiv präsent.

Wir suchen und pflegen die Zusammenarbeit mit externen Fachleuten zur Qualitätsverbesserung.

Offen für eine Zukunft mit Europa streben wir eine Zusammenarbeit mit Einrichtungen im Ausland an.

Wir nehmen Anliegen unserer Zeit...

... ernst und unterstützen im Rahmen unserer Möglichkeiten die Lösung von Problemen der Gesellschaft und Öffentlichkeit.

Wir verfolgen die Erkenntnisse in der Bildung sowie die Auswirkungen des sozialen, medizinischen, pflegerischen, wirtschaftlichen und arbeitsmarktlichen Wandels systematisch. Die Erkenntnisse setzen wir zukunftsorientiert und innovativ um.

Wir verfügen über wichtige Ressourcen ...

... Wachstumsfähigkeit:
Wir verfügen über motiviertes, fachlich hoch qualifiziertes und engagiertes Personal in den Bereichen Leitung, Pädagogik und Verwaltung.

Die Bildungsakademie befindet sich an einem zentralen Standort mit großzügigen Räumen und mit entsprechender Ausstattung, modernen Medien und zeitgemäßer Materialien.

Wir finanzieren unser Angebot über selbst erwirtschaftete Einnahmen, die auch Drittmittel beinhalten. Der Kreis Mettmann garantiert einen Verlustausgleich. Somit verfügen wir über ausreichende Kapital- und Humanressourcen.

... Reaktionsgeschwindigkeit:

Durch die Organisationsform GmbH kann die Bildungsakademie unabhängig von den Strukturen einer Kreisverwaltung schnell auf Bildungsbedarfe reagieren. Vorhandene Liquiditätsreserven unterstützen uns dabei.

... Anpassungsfähigkeit:

Die Bildungsakademie stellt sich neuen oder sich verändernden Bildungsaufgaben.

... Durchhaltevermögen:

Wir sind aufgrund unserer Unternehmensgröße und unserer wirtschaftlichen Situation in der Lage, auch neue Bildungssegmente zu erschließen, aufzubauen und „Durststrecken“ zu überwinden.

... Kompetenz:

Wir verfügen über hohe fachliche, pädagogische, ethische, moralische und menschliche Kompetenzen, die Lebens-, Lern- und Arbeitswelten von Menschen verbinden.